EduQua Branchenlösung für die Aus- und Weiterbildung sowie für die Lehre
EduQua Branchenlösung für die Aus- und Weiterbildung sowie für die Lehre

Die innovative, webbasierte und effiziente Evaluationssoftware für das Bildungswesen und das Qualitätsmanagement

EvaSolution
Ein Werkzeug für einen ganzheitlichen, mehrdimensionalen Evaluationsprozess
 Bewertung der Lehre
 Bewertung von Qualitätsstandards
 ·Auswertung von Befragungen
 ·Auswertungen von Indikatoren
 Grafische Berichterstattung
 Online Massnahmencontrolling
 Multiple Vergleichsmöglichkeiten
 Darstellung von Trendentwicklungen
 Freies Customizing u.v.m.
Mit der EvaSolution Komponente der Softwarelösung COASTS

Prämierte Lösung BEST of 2013
Egal ob Papier oder online – mit der COASTS EvaSolution Suite haben Sie den Überblick, wenn es um Befragungen geht. Von der Konfiguration von Fragebögen über automatisierte Erfassung bis zur Auswertung, dem Maßnahmencontrolling, Benchmark- und Rankingvergleichen, Darstellung von Trendentwicklungen über Zeitvergleiche unterstützt COASTS EvaSolution den Bewertungsprozess der Lehre im Hochschul- und Bildungsbereich.
Die webbasierte Plattform mit Rollenmodell eignet sich sowohl für den unkomplizierten Einsatz in verteilten Organisationen als auch, um organisationsweit verschiedenste Befragungsprojekte durchzuführen und zu automatisieren. Schnittstellen sichern den Datenaustausch mit Drittsystemen.
Einsatz in Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt
Die COASTS EvaSolution Suite richtet sich an alle Organisationen im Bildungswesen, die im Kern Lehrevaluation und Veranstaltungsfeedback im Auge haben. COASTS EvaSolution kann auf Abteilungsebene (Fachbereiche) oder organisationsweit eingesetzt werden.

Lesen Sie mehr hier

Advertisements

Wie kann Kundenorientierung im Autohaus nachhaltig erreicht werden?


Man findet heute fast in jedem Autohaus ein etabliertes Qualitätsmanagementsystem. Der Nutzen und der Mehrwert wird häufig nicht erkannt. Häufig beschäftigt man sich damit, wenn der externe Auditor mal wieder vorbei kommt.
Fragen Sie sich auch, wie kann ich mit dem Werkzeug Qualitätsmanagement nachweislich und messbar eine Kultur der Kundenorientierung und darüber neue Unternehmenswerte schaffen?
Ein Qualitätsmanagementhandbuch in Papierform dokumentiert zwar die Anforderungen der DIN EN ISO 9001, aber wer hat heute noch Zeit, sich Unmengen von Papier durchzulesen. Und die zentrale Frage ist doch, muss die DiN EN ISO nicht als Werkzeug verstanden werden, die dazu dient, Anhaltspunkte und Hilfestellung für den Aufbau eines Managementsystems zu geben?

Es geht nicht darum, eine Norm zu beschreiben, es geht vielmehr darum, mit Hilfe dieser Norm eine effizientes operatives Management im Autohaus zu erreichen.

Fragen Sie sich selbst:

  • Welchen Nutzen haben ihre interne Audits?
  • Haben Sie jemals ein gezieltes Prozessaudit durchgeführt?
  • Haben Sie aus einem externen Zertifizierungs- oder Überwachungsaudit jemals einen EURO mehr in der Kasse erreicht?

Qualitätsmanagement im Autohaus muss auf die Basis eines auf den Kunden ausgerichtetem Geschäftsprozessmanagement gestellt werden. Gleichermaßen muss es ein Risikomanagement ermöglichen. Dazu benötigen Sie Transparenz, was mit einem Unternehmens-Informations-Portal erreicht wird, in dem methodisch und mehrperspektivisch das Autohaus über Prozesse visualisiert wird. Erst wenn diese Transparenz vorhanden ist und ein Controllingwerkzeug über ein Kennzahlensystem etabliert ist, wird das Qualitätsmanagement zu einem mehrdimensionalen Werkzeug der operativen Steuerung.
Kann dies ein QM-System in Papierform geordnet in Ordnern, die im Schrank stehen wirklich erreichen?

Qualitätsmanagement wird erst dann im Unternehmen akzeptiert, wenn man sich davon löst, ein QM als System zu betrachten, in dem Dokumente verwaltet werden und ein unnötiges Papiervolumen erzeugt wird. Dies ist leider in vielen Fällen einmal so entstanden und bedauerlicherweise hat somit ein gutes Werkzeug QM oder DIN EN ISO 9001 an „Wert“ verloren.

Wir wissen von unseren Kunden, dass im Automobilhandel, Qualitätsmanagement als multifunkionales Werkzeug genutzt werden kann und NACHWEISLICH wirtschaftliche Ergebnisse erreicht. Mit einer richtigen Methode erreicht man, dass mit dem Werkzeug QM, ein Autohaus seine Risiken steuern kann, eine stringent auf den Kunden und auf CSI Kriterien ausgelegte Geschäftsprozessstruktur aufbauen kann.

Wie kann also ein Autohaus mit QM nachweislich wirtschaftlicher arbeiten und die Kundenorientierung mit QM erreichen, denn das muss eines der Ziele des Qualitätsmanagements im Autohaus sein?

  • Mit der Anwendung einer effizienten Methode für das Qualitätsmanagement
  • Mit dem Aufbau von Prozessorientierung im Autohaus
  • Mit dem Messen von Prozesszielen
  • Mit der Einführung eines Unternehmens-Informations-System, was die Steuerung im Autohaus und die Zielerreichung grafisch für alle Beteiligten sichtbar macht.